Links & Infos

DANK AN

 
KÜNSTLERISCHES TEAM
Signe Ibbeken (Rollenentwicklung und Theatercoaching)
Anna Rebecca Thomas (Ästhetische Beratung und Requisiten)
Jens Clausen (Künstlerische Beratung, Konzeption)
„Exccentric Performerin“ Iman Lizarazu  (kreative Unterstützung bei der Entwicklung der Clownsfigur im Rahmen ihrer wunderbaren Fortbildung in Wien im November 2019) Thank You!  www.imanlizarazu.com
 
ORGANISATIONSTEAM
Fotos & Film:  Peter Steudtner
Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit: Jennifer Rotter
Catering für das Team & Bereitstellung eines angenehmen Ambiente beim Projekttreffen: Beate Holthusen
Grafik & Layout: atelierKatergrau 
Finanzierung: Projektanträge theaterpädagogisches Begleitprogramm: Christa Meyer & Abrechnung: Tim Zülch (Medienkombinat e.V. Berlin)

Dank auch an Dr. Harry Stein (Gedenkstätte Buchenwald) für die wunderbare Führung in der Gedenkstätte. Arno Netzbandt und Anne Allex für ihre Zeit und die Gespräche über das Projekt. Sowie Familie Haufe/ Reutter und Hassan Asfour. Ihr wisst warum der Dank!!!

INFOS

Paul Martin Neurath: „Die Gesellschaft des Terrors – Innenansichten des Konzentrationslager Dachau und Buchenwald.“ Frankfurt/Main 2004

Das Buch beschreibt die Zeit in Buchenwald in der auch mein Großvater inhaftiert war. Die Figur des „SS Mannes“ wurde anhand dieses Buches entwickelt.

Anne Allex, Dietrich Kalkan (Hg.): ausgesteuert, – ausgegrenzt…angeblich asozial 

Ein Buch, das ich bei der Recherche intensiv gelesen habe und welches mir einiges an Erkenntnis gebracht hat. Ein Buch über die Kontinuität im Postfaschismus von Ausgrenzung, Diskriminierung, Arbeitszwang und von „armen“ Menschen, die in unserer Gesellschaft heute als „Asoziale“ diffamiert werden. 

Und noch ein Link zu dem Youtube Kanal der Mitbegründerin Andrea Behrendt der „Globalen Medienwerkstatt e.V.“ Das ist der Verein, der mich bei dieser Arbeit sehr unterstützt. Sie hat sich als Filmemacherin dem Thema angenähert.
Andrea Behrendt hat auch einen wichtigen Dokumentarfilm „arbeitsscheu-abnormal-asozial“ über das Arbeitshaus in Berlin in der Rummelsburger Bucht realisieren können.